Hinter Den Kulissen Druffbandit Somalia

0 Aufrufe
0%


Als ich meine Augen öffnete, kämpfte ich ein wenig, da das restliche Sperma auf meinem Gesicht von der gestrigen Show nicht vollständig abgewischt wurde, ich spürte die trockenen und krustigen Rückstände auf meiner Haut, aber ich konnte nicht anders, als vor mich hin zu lächeln als ich mich daran erinnerte, wie es dorthin kam. Die Intensität dieses Orgasmus war auf einer anderen Ebene, ebenso wie die Menge an Sperma, ich habe eine großartige Show abgeliefert und hatte die Tokens dafür.
Als ich aus dem Entkleiden trete, mit noch sitzendem Buttplug, ist mein Morgenholz völlig frei von dem kleinen String, den ich trage, der Korb umschließt meinen Oberkörper immer noch bequem und die Strümpfe halten meine Beine fest. Ich schlüpfte aus dem Bett und sah die neuen Schuhe, die ich von Biggie bekam, wo ich sie trat. Ich habe sie bekommen und während der Sendung viel genauer angeschaut als beim Öffnen der Schachtel.
Sie waren wirklich elegant, ziemlich sexy, aber nicht übermäßig schlampig, und ich zog sie ohne zu zögern an. Ich überprüfte, wie sie passten, bevor ich aufstand, und sie waren eigentlich ziemlich bequem, ich kann bereits sagen, dass sie meine Füße in eine Position zwangen, die meine Waden und Beine formte. Ich stand langsam auf und schwankte mich ein wenig, nachdem ich letzte Nacht nur ein paar Schritte gemacht hatte, verbrachte ich den größten Teil der Show ausgestreckt auf dem Bett.
Ich fühlte mich gezwungen, herumzustochern, um zu sehen, ob ich das tun könnte, ohne zu wackeln. Ich korrigierte meine Körperhaltung und passte meinen Schritt an und stellte mich vorsichtig vor den Ganzkörperspiegel. Ich hatte einen ziemlich schönen Anblick, mein Make-up war verschmiert und mein Lippenstift auf meinem Gesicht verschmiert, mein Haar war zerzaust und unordentlich. Aber mein Körper war etwas anderes, das Outfit straffte mich wirklich und verbesserte meine Form, es war schwer, nicht auf den harten Schwanz zu starren, der an einem so feminin aussehenden Körper so fehl am Platz aussah. Ich machte ein paar Posen, die Absätze verursachten bereits ein gewisses Unbehagen an meinen Füßen, aber ich war erstaunt, wie sie meine Beine und meinen Po formten.
Ich drehte mich um und schaute über meine Schulter und es war schwer zu glauben, dass ich mein eigenes Spiegelbild aus diesem Winkel sah. All diese Stunden des privaten Übens, Yoga und Laufens hatten absolut funktioniert, und obwohl ich stolz auf das bin, was ich erreicht habe, gab es definitiv mehr, was getan werden könnte. Der Drang, auf die Toilette zu gehen, lenkte mich von meinen Träumen ab, aber es gab ein kleines Problem, oder besser gesagt ein ziemlich großes, hartes, pochendes Problem.
Von dem Moment an, als ich aufwachte, war ich aufrecht und der Blick in den Spiegel hatte nichts dazu beigetragen, es zu beheben. Wenn ich nicht an die Decke pissen wollte, musste ich etwas tun, um mich zusammenzureißen, und es war so einfach, meine Hände an meinen Schwanz zu bekommen und herunterzukommen und das Bild meines Spiegelbilds zu betrachten.
Es gab eine seltsame Dichotomie zwischen dem, was ich sah und fühlte, die Person, die mich ansah, war fast nicht als ich selbst zu erkennen, aber ich fühlte auch eine unglaubliche Selbstgefälligkeit, dass ich war, wer ich war, dass ich so aussah. Natürlich war ich nicht umwerfend, aber sich selbst attraktiv zu finden, war ein seltsames Bewusstsein. Ich streichelte weiter, wollte aber zurück zur Rückansicht und dem Stecker, der anfing, etwas Aufmerksamkeit zu erfordern.
Aus diesem Blickwinkel war es schwieriger, das Spiegelbild als mich selbst zu sehen, und es wurde als das Bild eines schlanken Mädchens in einem sehr sexy Outfit und einem juwelenbesetzten Analplug an ihrem Arsch abstrahiert. Ihre Aufmerksamkeit richtete sich auf den Stöpsel, als meine lackierten Nägel meine Wangen streichelten, ich zischte, als sie Kontakt herstellten, die kleinste Bewegung löste diesen Lustknopf in mir aus. Meine unsichtbare Hand ist jetzt glitschig von meinem Vorsaft, während ich ihn über meine gesamte Länge schiebe.
In der Lage zu sein, das Mädchen im Spiegel zu dominieren, gab mir ein ständiges erotisches Feedback, ich konnte nicht nur sehen, sondern fühlen, was sie tat, und der Ansturm von Endorphinen jedes Mal, wenn ich ein- und aussteckte, brachte den unvermeidlichen Orgasmus näher. Ich konnte mein Luststöhnen nicht kontrollieren, es gab keine Kamera oder kein Publikum, mit dem ich spielen konnte, es ging nur um meinen eigenen Willen und es war unglaublich.
Jetzt konzentrierte ich all meine Anstrengungen auf den Stoß, meine Hand pumpte wild und schob den Stecker so weit wie möglich hinein, stieß meine Prostata und Seiten gleichzeitig an und begann, das juwelenbesetzte Ende in einer kreisförmigen Bewegung rund und rund zu schleifen. Ich bin meinem Ziel näher, ich bückte mich, um meinen Hintern gegen den Spiegel zu drücken, und wurde mit einem wunderschönen Anblick belohnt, der mich noch mehr anmachte.
Ich konnte den erhöhten Druck spüren, meine Eier hoben sich und mein Arsch drückte um den Plug, ich konnte nicht zurückblicken, als der Orgasmus durch mich stieg, ich stöhnte bei jedem Schlag von meinem Schwanz, ich konnte fühlen, wie mein Arsch stecken blieb. Beim Versuch, den Stöpsel tiefer in mich hineinzuziehen, spreize ich meine Beine auseinander, um sicherzustellen, dass nichts in meine Kleidung gelangt, während sich mein Schwanz weiter verkrampft. Ich hatte vergessen, wie oft von mir geschossen wurde, aber es sprudelte immer noch, aber jetzt mit weniger Kraft brachte jeder Luststoß einen weiteren Tropfen Sperma auf meine tropfende Spitze. Meine Hand war geschlossen und als ich meine Augen auf den Boden richtete, konnte ich ein paar Pfützen sehen, die am weitesten entfernte ziemlich weit von mir entfernt.
Ich hob meine Hand und drehte mich zum Spiegel, um zu sehen, wie viel ich ausgeschieden hatte, überrascht, dass da noch so viel war, diese Nahrungsergänzungsmittel müssen wirklich gewirkt haben, wie ich es riechen konnte, und da war eine überwältigende fruchtige Süße. Aus Neugier führte ich es an meinen Mund und leckte vorübergehend ein wenig daran, es war noch süßer als letzte Nacht, und ich wage zu sagen, es war fast angenehm. Wenn sie so bezahlen würden wie in meiner Show, hätte ich kein Problem damit, eine weitere Ladung zu bekommen, dachte ich mir.
Es brachte ein zufriedenes Lächeln, als ich mein Spiegelbild ansah, ich sah immer noch unordentlich aus, aber da war dieses offensichtliche post-orgasmische Leuchten, das von mir ausstrahlte, aber mein Schwanz war immer noch ziemlich hart und noch weit davon entfernt, im richtigen Winkel zu pinkeln. Ich beschloss, meine Hände zu reinigen und mich vorsichtig auszuziehen. Eine kalte Dusche sollte funktionieren, und als ich eintrat und mich vor der Hitze erschreckte, hatte sie die gewünschte Wirkung.
Meine Brustwarzen reagierten genauso, als kaltes Wasser über meinen Körper lief. Ich stand fest da und wies darauf hin, dass ihre Empfindlichkeit nur zugenommen hatte, und ich erkannte, dass es unmöglich war, nicht mit ihnen zu spielen, bevor ich bemerkte, dass mein jetzt lockeres Instrument wieder anfing zu wackeln. Ich war mir nicht sicher, was mit meiner Libido los war, aber bei diesem Tempo müsste ich jeden Tag mehr Shows machen, um an der Spitze zu bleiben, was meiner Meinung nach keine schlechte Sache ist.
Ich zog den Stecker aus der Steckdose und wusch mich fertig, hatte genug Spaß für einen Morgen, also brauchte ich das Ding nicht, um noch mehr Ärger zu machen, ich trug etwas leichtere Enthaarungscreme auf mein Gesicht auf, um es perfekt zu machen. Es ist glatt, obwohl mein Bart überhaupt nicht gewachsen ist und mein Körper hier und da seltsame Stellen hat, um ihn unter Kontrolle zu halten. Ich stieg aus der Dusche, trocknete mich ab und fühlte mich voller Energie, als ich endlich ins Badezimmer gehen konnte.
Heute sollte ein weiterer produktiver Tag werden, ich zog meinen Fitnessanzug an und folgte einer weiteren Workout-DVD-Sitzung, gefolgt von etwas Stretching-Yoga. Ich wollte den Lauf für morgen verlassen, da ich das Bedürfnis verspürte, das Laufen in diesen Schuhen ein bisschen mehr zu üben. Ich wollte Biggie wirklich damit beeindrucken, wie gut ich sie verstand. Ich lernte, wie viel Selbstvertrauen ich auf dem Bildschirm hatte. Ich kaufte Münzen, also würde das morgendliche Hin- und Hergehen nur helfen.
Nach ungefähr 20 Minuten hatte ich mich wirklich damit beschäftigt, folgte ein paar weiteren YouTube-Tutorials, wie man die Fußposition und den Hüftschwung übertreibt, die mir alle halfen, mich wohler zu fühlen und natürlicher auszusehen. Trotz ihres ursprünglichen Komforts begannen sie nach einer Weile ein wenig zu schmerzen, also ruhte ich mich ein wenig aus, warf einen Blick auf mein Telefon und dachte, ich sollte ein paar bescheidenere Absätze kaufen, es wäre bequemer, damit ich es den ganzen Weg zum Geschäft tragen kann. Dass es nicht so einen großen Sprung geben wird, wenn ich diese trage.
Dann wurde mir klar, dass die meisten Geschäfte jetzt wie gewohnt geöffnet hatten, ich konnte heute gehen, ich musste sowieso noch etwas mehr Make-up auftragen, weil die ganze Übung das meiste von dem, was ich hatte, verbraucht hatte. Ich überprüfte meinen Kontostand und stellte fest, dass es mir eigentlich viel besser ging, die Kombination aus Urlaubsgeld und Einnahmen aus Posten bedeutete, dass nicht nur genug auf meinem Hauptkonto war, sondern ich auch mehr auf meine Ersparnisse legen konnte. Mir wurde klar, dass ich, selbst wenn ich meinen Job verlieren sollte, wahrscheinlich die Miete und Rechnungen mit dem Geld bezahlen könnte, das ich von den Shows bekomme, aber das würde mir nichts für Essen oder Notfälle lassen.
Als ich meine Finanzen einschätzte, beschloss ich, dass es an der Zeit war, mir etwas Selbstmitgefühl zu zeigen, neue Schuhe auf jeden Fall, ich könnte in ein Spezialgeschäft für Make-up gehen statt in den großen Supermarkt, vielleicht einen Snack und ein Getränk bekommen. war bei der Arbeit. Obwohl ich mich nicht vollständig entspannen konnte, war es ziemlich befreiend, nicht den Druck zu verspüren, wegen Geld paranoid zu sein.
Mit einer besseren Auswahl an normaler Kleidung konnte ich ein weiteres einfaches Outfit zusammenstellen, sei es mit einer der spitzeren Unterwäsche vom letzten Mal, als ich ausging, da ich das Gefühl des Stoffes auf meiner glatten Haut liebte . und mein liebstes kleines spielzeug war dieses mal nicht hinter mir, aber ich wollte keinen ärger bekommen, ich legte ein letztes bisschen parfüm auf und ich war bereit. Ich fühlte mich wohl, als ich auf die Straße trat, und bemühte mich, bei jedem Schritt die Haltung zu bewahren und zu schwanken, auch ohne meine Absätze.
Die Hauptstraße, wo alle Geschäfte geöffnet hatten, war dieses Mal viel voller, viele Leute gingen zur Arbeit, vor einigen Geschäften standen geduldig Schlangen. Ich habe den Make-up-Laden gesehen und bin dort hingegangen, ich bin auf eine Reihe verschiedener Produkte gestoßen und war ein bisschen überwältigt, als ich ihn das letzte Mal gekauft habe, gab es nicht viel Auswahl und ich habe mich einfach für eines entschieden. zufällige Auswahl nach den Tipps eines anderen Kunden. Allerdings war ich alleine hier, es gab so viel zu sehen und ich wusste nicht wo ich anfangen sollte.
Ich ging ziellos um mehrere Inseln herum, bevor sich eine der Assistentinnen als Nikki vorstellte und fragte, ob ich Hilfe brauche. Ich räusperte mich und erklärte, dass alles zur Neige ging, aber ich hatte das Gefühl, ich bräuchte ein neues Set, da sich mein Teint durch den Lockdown etwas verändert hatte. Ich konnte am Ton in seiner Stimme erkennen, dass er aufgeregt war, zu helfen, zweifellos war der Gedanke, dass ich mit einer riesigen Tüte voller Produkte und einer angehängten Verkaufsprovision ging, erhebend.
Nikki brachte mich zu einer Kabine mit einem großen, gut beleuchteten Spiegel und einer Reihe von Fundamenten und erklärte, dass wir die richtige Basis finden müssten, bevor wir fortfahren könnten. Die Basis, die ich hatte, war nicht weit entfernt und wir entschieden uns einfach für etwas Leichteres. Die Unterhaltung war einfach, als wir darüber sprachen, was wir während des Lockdowns taten, aber ich stellte sicher, dass ich den Teil über den Anfang übersprang. Sie wurde anscheinend der Junge und dann das Kameramädchen und stellte die Büroangestellte ein, die kurz vor der Entlassung stand.
Nach der Gründung haben wir jedes Mal an anderen Looks gearbeitet und die verschiedenen Produkte beiseite gelegt. Vieles wusste ich schon aus den Tutorials, die ich mir angesehen habe, aber das war viel persönlicher und als Nikki jeden Schritt erklärte, konnte ich ihn umsetzen und die Ergebnisse sprachen für sich. Wir waren gerade ausgegangen. Schauen Sie, und ich war bereits beeindruckt, es war so viel glatter als ich, die Konturierung an den richtigen Stellen hat genau das Richtige bewirkt, indem es die männlicheren Teile meines Gesichts zurückgezogen und die weiblichen Züge betont hat.
Nachdem ich es abgewischt hatte, wirkte es natürlicher, etwas, mit dem ich den Rest des Tages fortfahren konnte, es war so einfach, deckte aber alle richtigen Bereiche ab, ich sah so sehr aus wie das durchschnittliche Mädchen von nebenan. Dann gingen wir zu Nägeln über und sie fand eine Reihe von Farbtönen, von denen sie dachte, dass sie zu mir passen würden, und ich kaufte fast alle. Als ich zur Kasse ging, wurde mir klar, dass ich mehr Lip Plumper Balms brauchte, und zeigte auf eine Insel in der Ecke, wo sie eine viel größere Auswahl haben, als ich zuvor gesehen habe, und ich wusste wirklich nicht, welcher der beste sein würde. ein paar. Solange ich genug für ein paar Wochen habe, reicht das aus.
Ich habe alle Artikel durchsucht und insgesamt eine Menge Geld gespart, aber ich wusste, dass mein Publikum sie genauso mögen würde wie ich und bald dafür bezahlen würde, wenn ich sie so gut ausführen könnte wie Nikki. Wir sagten uns nette Worte, während die Taschen voll waren, es war so schön, mit jemandem von Angesicht zu Angesicht zu plaudern, und ich fühlte mich immer wohl, dankte ihm für all seine Hilfe und versprach, wieder zu kommen, wenn ich mehr brauchte, ich verabschiedete mich und links. . Ich zögerte, meine Maske wieder aufzusetzen, da ich das Aussehen wirklich bewahren wollte, aber ich wusste, dass ich sie aufsetzen musste, bevor ich zum nächsten Ort ging. Ich bemühte mich, mich bei jedem Spiegelbild in den Schaufenstern zu beherrschen, und meine Schritte machten einen positiven Sprung, als ich mich dem Schuhgeschäft näherte.
Mit einer Grimasse setze ich die Maske wieder auf und mache mich auf die Suche nach etwas Passendem für meine Bedürfnisse. Es dauerte nicht lange, bis das Personal auf mich zukam und fragte, ob ich Hilfe brauche. Mit dem Selbstvertrauen eines Make-up-Trips im Gepäck hatte ich keine Probleme zu erklären, was ich vorhatte, und mir wurde die Gegend in einem Haufen Absätze von kaum flach bis 6’s gezeigt. hohe Plattformen. Wir nahmen die Größe und begannen mit Hilfe des Assistenten, Schuhe aus den Regalen zu ziehen. Ich habe fünfzehn oder mehr Paare ausprobiert und mich für 4 entschieden. War die erste nur eine kleine 2? Der Absatz ist ein bisschen praktischer Stiefel, aber er sah in meiner Jeans perfekt aus und es war so einfach, darauf zu laufen, dass ich bereits wusste, dass ich ihn den ganzen Tag tragen könnte und keine Probleme haben würde. Das zweite Paar waren neue Laufschuhe, ich hatte nie daran gedacht, sie zu kaufen, aber sie passten viel besser zu meinem Look als das alte Paar, das ich benutzte, und ihr reduzierter Preis machte sie zu gut, um sie aufzugeben.
Das dritte und vierte Paar waren viel weniger praktisch, ein weißes Paar geschlossener Stilettos, in die man kaum hineinlaufen konnte, aber ich wusste, dass es ein sofortiger Hit bei meinem Publikum sein würde, und ich hatte zwei oder drei Outfits, in denen sie großartig aussehen würden. Das letzte Paar waren grenzwertig lächerlich, metallisches Glitzergold, unglaublich Riemchen, offene Zehen, leicht Plateau-High Heels. Ich hatte nicht die Absicht, irgendwohin mit ihnen zu gehen, aber sie würden vor der Kamera hässlich aussehen, ich konnte dem Licht, das von ihnen reflektiert wurde, nicht widerstehen.
Ich beendete meinen Einkauf mit den neuen Stiefeln an meinen Füßen und verließ den Laden sehr hungrig und einigermaßen bewusst meiner Schritte. Es gab ein schick aussehendes Café am Ende der Hauptstraße und als ich dort ankam, dachte ich immer weniger darüber nach, was ich essen wollte, diese Stiefel waren wirklich bequem und brauchten fast keine Zeit. damit ich mich gut darin bewegen kann. Die Blicke, die ich von meinem Spiegelbild in den Schaufenstern einfangen konnte, bestätigten meine Gefühle, und diese Stiefel rundeten den Look wirklich ab.
Sobald ich im Café ankam, bestellte ich ein Getränk und ein Sandwich, sie boten an, es an meinen Tisch zu bringen, und ich reservierte eine Ecke für alle meine Taschen. Ich war nicht mehr schüchtern, wenn Leute dachten, ich sei ein Mann, selbst wenn jemand vorbeikam, der mich kannte, dachte ich, sie würden mich nicht erkennen. Meine Haare und mein Make-up waren auf den Punkt gebracht, ich hatte ziemlich viel Gewicht verloren, und die Kleidung, die zu diesen Formen passte, bedeutete, dass mein Körper nicht mehr so ​​aussah wie noch vor ein paar Monaten.
Unter meiner Maske über meine Errungenschaften lächelnd, hatte ich natürlich nicht die Absicht, so zu sein, aber ich musste zugeben, dass es kein schlechter Lebensstil war. Ich war fitter als je zuvor, hatte eine tolle Work-Life-Balance und wurde dafür bezahlt, einen Orgasmus zu haben, um meinen Lebensunterhalt zu verdienen, was gibt es nicht zu mögen Es hat mich nur entschlossener gemacht, weiterzumachen, bis ich genug Geld mit der Kamera verdient habe, um weiterzumachen. Ein möglicher Exzess hängt immer noch über meinem Kopf, aber das war nicht die schwarze Wolke, als ich zum ersten Mal davon erfuhr.
Als mein Essen und Trinken ankam, war ich von meinen Träumen abgeschnitten, erleichtert, dass ich jetzt meine Maske abnehmen konnte, und stillte endlich meinen Hunger. Während ich aß, sah ich mich im Café um, die Leute sahen zu, wie sie mit ihren Bestellungen kamen und gingen, ich war so lange allein, dass ich mir Notizen zu jeder Person machte. Nach einer Weile kam aus irgendeinem Grund ein bekanntes Mädchen, aber ich konnte es nicht erkennen. Er bestellte einen Kaffee und ich konnte meine Augen nicht von ihm abwenden, woher kannte ich ihn? Vielleicht war es aus meinem Büro in einer anderen Abteilung? Ich konnte mich nicht erinnern. Er war sehr einfach gekleidet, trug Baggy-Jeans und einen Kapuzenpullover, und sein Haar war unter einer Mütze zusammengerafft. Aber ich kannte dieses Gesicht, da war ich mir sicher, sie war auch ohne Make-up schön.
Ich schaute weg, mir wurde klar, dass ich hinsah, aber ich strengte mein Gehirn weiterhin an, um es einzuordnen. Er nahm sein Getränk und drehte sich zum Gehen um, wobei er eine Serviette fallen ließ. Er hielt an und bückte sich, um es aufzuheben, und drückte ihren ausgebeulten Jeansarsch. Es war ein Pfirsich und ich errötete ein wenig bei dem Gedanken, als er sich aufrichtete, um wegzugehen, bemerkte ich ein paar Haarsträhnen unter seinem Hut, sie waren hellrosa und dann traf es mich. Das war das Mädchen aus der Kamerashow, die ich mir immer wieder angesehen habe.
Ich muss das Rote gebraten haben, als der Kellner fragte, ob es mir gut gehe. Ich antwortete, indem ich stammelte, dass mir ein bisschen heiß ist, aber mir geht es gut. Ich trank einen Schluck Kaffee und sammelte mich, konnte nicht glauben, dass er es war und das bedeutete, dass er in dieser Gegend wohnte. Bilder vom letzten Mal, als ich seine Show gesehen habe, überschwemmten meine Gedanken, und ich fühlte mich, als würde ich mich trotz des Orgasmus, den ich an diesem Morgen hatte, versteifen. Als mir klar wurde, dass das nicht ideal war, zog ich mein Handy heraus, um mich abzulenken, las die Nachrichten, und nachdem ich mein Mittagessen beendet hatte, packte ich meine Sachen, um nach Hause zu gehen.
Auf dem Rückweg kam ich an einem Geschäft mit einem großen Schlussverkaufsplakat im Schaufenster vorbei, es sah aus wie ein Damenbekleidungsgeschäft von den Artikeln im Schaufenster, ich würde es nicht formelle Kleidung nennen, aber ein paar glitzernde Kleider und so und ich konnte sehen, dass alle Preise stark reduziert waren. Ich richtete meine Aufmerksamkeit auf Wind und ging hinein. Die Regale waren gut platziert und ich fühlte mich sofort zu einem goldenen Glitzerkleid hingezogen, das perfekt zu meinen neuen Schuhen passen würde. Ich kannte meine Größen seit meinem letzten Klamotteneinkauf und zum Glück war die dortige perfekt. Ich kaufte es und stöberte weiter im Laden, bald hatte ich einen Arm voll Artikel, darunter ein paar Unterwäsche.
Alle Artikel wurden um 70 % oder mehr reduziert, und es scheint, als würde man eine Gelegenheit vergeuden, wenn man den Vorteil nicht nutzt. Ich habe Babydolls, Seidennachthemden und mehr in der Unterwäscheabteilung gefunden, ich würde sie wahrscheinlich nicht einmal zu Modenschauen tragen, aber ich habe mich gut gefühlt und werde mich definitiv gut fühlen, ich habe eins gekauft, wenn es meine Größe wäre. Während er meine Sammlungen an der Kasse abgab, kommentierte er andere Einkaufstüten und ich sagte, ich sei noch nicht so lange unterwegs, um die verlorene Zeit wieder gut zu machen. Unter dem Gewicht von mehr Einkäufen als ich geplant hatte, machte ich mich auf den Weg zu meiner Wohnung.
Als ich nach Hause kam, ließ ich meine Taschen fallen und nahm eine Abkürzung zum Computer. Innerhalb weniger Minuten sah ich das Mädchen im Profil des Cafés auf dem Bildschirm, es war definitiv sie. Ich konnte nicht glauben, dass die Person, die ich irgendwie vergöttert hatte, in meiner Nachbarschaft lebte, es war verrückt. Nicht, dass ich jemals etwas tun würde, aber er würde sich nie für einen Mann wie mich interessieren, bevor er sich einen Moment Zeit nahm, um aufzuschreiben, wie ich angezogen war, und sich bemühte, darüber nachzudenken, was ich war. Wie auch immer, ich bezweifle, dass er mich überhaupt ansehen wird. Aber es kann ein guter Grund sein, Stammgast im Café zu werden, wann immer Sie können.
Jetzt hatte ich einen Nachmittag Zeit, um alles anzuprobieren, was ich gekauft hatte, Outfit für Outfit, und es sah alles toll aus. Das goldene Kleid passte so gut zu den Riemchenschuhen, dass ich sofort wusste, dass mein Publikum es lieben würde, und ich könnte einen weiteren Striptease machen, der sie absolut verrückt machen würde.
Das ganze Ankleiden hat mich unglaublich erregt, aber ich hatte etwas Zeit, um mich für meine Modenschau fertig zu machen, also habe ich mich passend zum Outfit geschminkt und extra Lip Plumper aufgetragen, kurz bevor wir angefangen haben. Als ich mich im Spiegel betrachtete, war ich sehr zufrieden damit, wie ich aussah. Ja, es war ein bisschen eine Schlampe, aber das war keine schlechte Sache, ich konnte in diesen Absätzen nicht laufen, aber ich konnte eine Pose einnehmen und all meine neuen Sachen zeigen.
Bald lag ich im Bett, das Kleid bis zu meiner Taille hochgezogen, meine Beine in der Luft, meine glitzernden Absätze glitten in meinen Arsch hinein und wieder heraus. Ich merkte, dass mein Bildschirmbild immer provokanter wurde, aber ich versuchte mein Bestes, um das Gespräch zu beleben und ihre Wünsche zu erfüllen. Heute Abend war einer dieser Abende, an denen ich mehr daran interessiert war, auszusteigen als Münzen zu bekommen, aber es sah so aus, als könnte ich beides tun, obwohl ich angezogen war. Meine Hand streichelte jetzt wütend meinen tropfenden Schwanz, meine Brustwarzen schmerzten, als ich sie zog und drehte, aber ich liebte die Spitze des Schmerzes und der Lust. Ich musste mich damit begnügen, meinen Arsch ohne freie Hand für den Analplug zu klemmen und zu quetschen, und ich konnte fühlen, wie der Höhepunkt stieg.
Trotz des Nebels der Erregung wollte ich dieses neue Kleid nicht ruinieren, also musste ich heute Nacht auf meine Hand ejakulieren, in dieser Position hatte ich keine Wahl. Ich pumpte stärker auf meinen Schwanz und beugte mich schneller an meinen Nippeln, Wellen begannen in meinen Eiern zu steigen, ein Punkt ohne Wiederkehr traf mich, ein Seil spritzte aus meinem pulsierenden Schwanz in meine Handfläche.
Als mein Stöhnen verstummte, die Flut von Pings vom Bildschirm durch mein Zimmer hallte, hob ich meine Hand, um die Kamera zu zeigen, und prompt gab es Anfragen, dass ich sie mir selbst füttern sollte. Da ich es früher an diesem Tag probiert hatte, machte ich mir keine Sorgen mehr und begann mit etwas Eintauchen, bevor ich in die Kamera schaute und den Rest fotografierte. Das Geräusch fallender Münzen munterte mich noch mehr auf und ich fand es gut, dass meine Hand sauber war, es würde morgen keine klebrigen Rückstände mehr geben.
Es war heute Abend wieder eine erfolgreiche Sendung, ich wusste, wenn ich weitermachen könnte, würde es mir gut gehen, ich hatte schon viel getan, obwohl ihre Show in dieser ersten Woche ruhig war. Ich bedankte mich bei allen meinen Zuschauern und schaltete die Kamera aus. Ich brauchte schnell eine Dusche, da ich ziemlich schwitzte und machte mich in einem meiner neuen wunderschönen Seidennachthemden bettfertig, jetzt fühlte ich mich so wohl auf meinen wunden Brustwarzen. Nach all der Aufregung an einem Tag kam der Schlaf leicht.
Ich bin am Montagmorgen ziemlich spät aufgewacht, aber jetzt mit meinem üblichen Morgenholz. Sieht so aus, als hätte sich mein Schwanz das Leben genommen, bis vor nicht allzu langer Zeit wäre ich nach einem intensiven Orgasmus in der Nacht zuvor so früh aufgewacht. Aber hier war ich in einem köstlichen Seidennachthemd und rieb über mein hartes Organ. Ich widerstand dem Drang und stand auf, frühstückte und versuchte, Dinge zu tun, um meine Erektion aus meinem Kopf zu bekommen. Nach etwa 15 Minuten konnte ich meinen gewohnten Tagesablauf wieder aufnehmen.
Heute hieß es dehnen und dann laufen, das Wetter war schön und ich wollte meine neuen Laufschuhe anprobieren. Ich machte mich ohne bestimmte Entfernung oder Route auf den Weg, behielt aber das Wetter und die Sehenswürdigkeiten im Auge, als ich meinen Weg fortsetzte. Ich betrat den Park und lief entgegen meiner üblichen Route. Zustimmende Nicken gab es für die Leute, die ich jetzt kannte und schon einmal gesehen hatte, den seltsamen Läufer, Hundeausführer und Radfahrer. Natürlich musste ich auch am Physiker Marc vorbei, aber zum Glück kam ein kurzes ?hi? und eine kleine Welle
Ich kam rechtzeitig nach Hause, um zu sehen, wie sich der Lieferbote meinem Haus näherte. Es gab ein Paket zum Mitnehmen, an das ich mich nicht erinnern kann, etwas bestellt zu haben. Wir unterhielten uns ein wenig, während wir sie mir übergaben, bevor ich hineinging.
Ich war fasziniert von den Paketen, ich war mir sicher, dass ich nichts bestellt hatte, und die meisten von ihnen hatten keine andere Rücksendeadresse als eine generische Amazon-Adresse. Ich fing an, sie zu öffnen, sobald ich hereinkam und war erstaunt, was drin war. Die ersten paar waren Höschen und Strümpfe ohne Notiz oder Beschreibung, von wem sie waren, dann eine Notiz auf einem der Pakete, die besagte, dass sie wollten, dass ich diesen Lippenstift bei der nächsten Show trage und ihnen einen Kuss zuwerfe. Und plötzlich machte es Klick. In einem früheren Programm habe ich Leute auf meine Wunschliste geleitet oder sie gebeten, mir etwas zu schicken. Und hier war er, zusammen mit dem, was Biggie geschickt hatte, mein erster Gruppen-Fanbrief.
Ich überprüfte, ob Biggie mir eine Nachricht geschickt hatte, um zu sehen, ob ich warten sollte, bevor ich eine öffnete, aber ich hatte nichts, also fuhr ich fort. Die nächste Charge mit einem Taillentrainer besteht aus weiteren Höschen mit einer Notiz, die besagt, dass sie möchten, dass ich ein Paar trage und sie mit einer großen Belohnung dafür zurückschicke. Und die letzten paar Packungen hatten Nippelpumpen, seltsame Nippelbaugruppen, die wie kleine Tassen mit einer Pumpe oben drauf aussahen, einen dünnen Stift-Vibrator mit runder Spitze, ein Analset für Anfänger mit etwas Gleitmittel und Dusche und eine Reihe verschiedener rosa Analplugs wurden immer größer.
Ich wusste nicht, was ich mit all dem anfangen sollte, es war ein bisschen überwältigend. Die meisten waren gut, der Taillentrainer wäre eine großartige Ergänzung meiner Garderobe und ich wusste, dass ich ihn später zusammen mit einigen anderen Artikeln ausprobieren würde. Aber ich wusste nicht, was ich mit den Plugs und dem Vibrator machen sollte, war ich bereit, sie zu benutzen? Natürlich fühlte ich mich großartig, aber diese waren alle größer, also würde ich eine Dusche brauchen, um sie zu benutzen?
Ich hatte so viele Fragen und schaltete den Computer ein, um zu sehen, ob ich irgendwelche Nachrichten hatte. Ich hatte einige in meinen Broadcast-DMs und erkannte die Namen als einige meiner Stammgäste. Einige gaben an, dass es sich bei den Artikeln um reine Geschenke handele, und andere seien mit Wünschen verbunden. Der Stift-Vibrator und die Stecker hatten beide tolle Preise für die Verwendung vor der Kamera und einen Link zur Verwendung der Dusche. Aus Neugier klickte ich auf den Link und folgte einer Anleitung, wie das geht. Es sah nicht so schlecht aus, und der Gedanke, es nicht zu benutzen und unordentlich zu sein, war ziemlich motivierend. Ich glaube, ich hatte Glück mit dem kleinen Stecker, den ich bisher benutzt habe.
Ich habe auf ein paar Nachrichten geantwortet und dann den Computer ausgeschaltet, jetzt ist meine Neugier geweckt und ich wollte mir alles anschauen. Die meisten Höschen und Strümpfe passen gut, einige etwas besser als andere, da ich erwartet hatte, dass der Taillentrainer selbst bei der lockersten Einstellung eng war, und nur für meine Aufmerksamkeit legte ich mir die Brustwarzen an und pumpte und drückte. Sie zog sofort meine Brustwarzen hoch und ich hatte dieses vertraute Vergnügen, genau wie wenn ich mit ihnen spielte. Sie sagte, dass wiederholter Gebrauch beim Lesen der Packung die Größe und Zärtlichkeit der Brustwarzen erhöhen kann, es ist keine schlechte Sache, wenn man bedenkt, wie sehr ich es genieße zu spielen Mit ihnen habe ich dann meine Sexspielzeuge übrig, der Gedanke, ein sauberes Inneres zu haben, war auf jeden Fall ansprechend, auch wenn das bedeutete, nur meine Finger zu benutzen und sich keine Gedanken darüber zu machen, und die kleinen der Chips nicht zu gruselig waren, also wenn Zahltag kam, war es nicht weit von dem entfernt, was ich bereits tat und genoss.
Die Dusche zu benutzen war nicht so wichtig, wie ich dachte. Es war vielleicht ein bisschen schmutzig, aber es fühlte sich nicht schmutzig an, und während ich das warme Wasser hineindrückte, was vage angenehm war, schien es meinem Schwanz überhaupt nichts auszumachen, da er von selbst nass wurde. Ich habe geduscht, um den Schweiß nach dem Lauf zu reinigen, alle Produkte verwendet, die ich zur Hand hatte, und den Raum mit angenehmen Aromen erfüllt. Meine Haut fühlte sich nach dem Auftragen von Lotionen und Spülungen immer sehr weich und glatt an.
Ich fühle mich großartig, wenn ich aus der Dusche komme und mich mit einem Handtuch abtrockne, begrüßt von einem Haufen Analplugs. Das kleinste war nur geringfügig größer als zu dem Zeitpunkt, als ich es benutzte, und ich fühlte mich gezwungen zu sehen, ob es hineinpassen würde. Ich muss zugeben, es fühlte sich gut an, es hatte nicht das gleiche Gewicht wie das Metall, aber es war etwas größer, um die richtigen Stellen zu stechen. Letzteres schien jetzt weniger beängstigend, aber das Größere würde niemals passieren. Und wenn ich letzteres könnte, wäre der Vibrator nicht möglich.
Mein Schwanz war hart und es war klar, dass ich nicht leugnen konnte, dass mein Körper es genoss. Ich zog und drückte den Stecker ein wenig und wurde mit einer schönen Flut von Empfindungen belohnt. Ich nahm den mittelgroßen heraus, ölte ihn und steckte ihn in mein Loch. Es gab mehr Widerstand, aber ich wusste, dass ich mich entspannen und beim Ausatmen Druck ausüben musste, und es kam langsam herein. schlüpfte hinein und ließ sich um die Basis herum nieder.
Das Gefühl war großartig, ich erwartete, dass es schmerzhaft sein würde, aber selbst das kleinste Unbehagen wich bald dem Vergnügen, jede Bewegung schickte einen Freudenschub in meine Prostata, und mein Schwanz gähnte und pulsierte von alleine. Ich stöhnte unwillkürlich, es fühlte sich wirklich gut an und es war nicht zu leugnen. Aber ich erkannte auch, dass es zu meinem eigenen Vergnügen zu spät war, denn wenn ich nicht auftreten würde, würde es wahrscheinlich die Show ruinieren.
Widerwillig zog ich den Stecker aus der Steckdose und beruhigte mich, mein weinender Hahn war nicht glücklich darüber, aber das Putzen und Anziehen einiger normaler Kleidung bot eine angemessene Barriere gegen die Versuchung. Ich saß da ​​und sah fern, während ich von Zeit zu Zeit mit meinem Telefon im Internet surfte. Am Nachmittag funktionierte das Internet nicht mehr, da ich dachte, es sei nur mein Router, ich startete neu und wartete, ob er sich wieder verbinden würde. Eine halbe Stunde später sah es nicht gut aus, nichts auf meinem Computer und auch keine Daten auf meinem Handy.
Ich öffnete das Festnetz und rief meinen ISP-Kundensupport an. Die Wartezeit betrug fast eine Stunde, sodass am Ende kein Zweifel bestand, dass etwas nicht stimmte. Ich wartete, lauschte der Garbage-Hold-Musik und wurde schließlich mit einem Operator verbunden. Sie stellten die üblichen Sicherheitsfragen, bevor sie Fragen zur Ausfallzeit des Dienstes beantworteten.
Beim Lösen von Sicherheitsfragen bat mich der Operator jedoch, meine Informationen zu überprüfen, da ich als Mann im System angemeldet war, und dies muss ein Fehler sein. Ich dachte einen Moment darüber nach, sie zu korrigieren, und nachdem ich versucht hatte, mich zu räuspern, wurde mir klar, dass ich meine Stimme nicht zurückbekommen konnte, weil ich bei meinen Kamerasitzungen so lange in einer weicheren, höheren Tonlage gesprochen hatte, dass es zu meiner Stimme geworden war . natürliche Stimme Ich akzeptierte die Veränderungen in meinem Wissen, da ich nicht länger verweilen konnte, es war wirklich keine große Sache, da niemand es in Frage stellen würde.
Ich konnte mich endlich nach dem Dienstausfall erkundigen und mit einem Wechsel in meiner Gegend bestätigten sie, dass es sich um ein Problem ihrerseits handelte. Ingenieure waren vor Ort und es sollte so schnell wie möglich repariert werden, aber das kann nicht vor morgen sein, möglicherweise in 48 Stunden. Ich bat um Entschädigung und kam nirgendwo an. Verdammt, wie kann ich jetzt meine Shows machen? Ich biss die Zähne zusammen, um mich bei der Person am Ende der Leitung zu bedanken, und legte auf.
Was würde ich tun? Diese Woche lief so gut und es war ein Rückschlag, den ich wirklich nicht brauchte. Ich könnte mir ein Café oder eine Bar mit kostenlosem WLAN eines anderen Anbieters suchen, aber ich könnte von dort kaum streamen. Aber ich kann ihnen eine Nachricht schicken, damit sie wissen, dass sie auf mich zurück warten werden. Ich machte mich auf die Suche nach einem Ort mit kostenlosem WIFI und nach mehreren erfolglosen Versuchen fand ich einen Ort, an dem ich online gehen konnte, während sich die Eigentümer über denselben Ausfall beschwerten.
Ich habe etwas in mein Profil geschrieben und einigen Stammgästen geantwortet, dass ich eine Weile nichts posten werde, bis sich mein Internet verbessert. Ich bekam ein paar Antworten, die schnell zurückkamen, und sie waren eindeutig enttäuscht, ich war so verärgert, dass all die Dynamik, die ich aufgebaut hatte, dadurch ruiniert wurde.
Ich fühlte mich geschlagen, kehrte nach Hause zurück und brach auf dem Sofa zusammen. Ich habe etwas ferngesehen, aber ich mochte nichts wirklich, normalerweise würde ich meine Show um diese Zeit beginnen und wenn mein Schwanz es wüsste. Meine Jeans wurde immer enger, als ich anschwoll, es war sehr unangenehm, mehr fernzusehen, also dachte ich, ich gehe besser ins Bett und hoffe, dass es morgen früh wieder läuft. Außerdem, wenn ich heute Abend nicht freinehmen würde, könnte ich morgen zwei gute Shows machen, um das wieder gut zu machen.
Es war nicht einfach, sich fürs Bett fertig zu machen, denn sobald ich in mein Nachthemd schlüpfte, verursachte das Gefühl des Stoffes, dass meine Brustwarzen hart wurden, was dazu führte, dass mein Penis über seine gesamte Länge anschwoll. Ich war so daran gewöhnt, jede Nacht zu ejakulieren, dass mein Körper nicht wusste, was er sonst tun sollte. Ich versuchte verzweifelt zu schlafen, aber du hast keine Ahnung, wie schwer es ist mit einer anhaltenden Erektion, die dich so geil macht.
Ich versuchte es über eine Stunde lang und schlief schließlich ein, aber mein Kopf war voller Bilder von mir, wie ich den neuen Vibrator auf dem Bildschirm ein- und auswischte und endlose Ströme von Sperma über mich spritzte. Ich wachte springend auf, mein Schwanz war immer noch sehr hart, meine Nippel kribbelten immer noch. Es half nichts, ich musste mich zusammenreißen und hoffen, dass ich mich erholen konnte, um am nächsten Tag eine zusätzliche Show zu veranstalten.
Ich griff nach meinem Lieblingsstecker und schob ihn hinein. Mein Schwanz brauchte keine Ermutigung, um zu lecken, und er ergoss sich über mich und machte meine Hand glitschig, als ich ihn auf und ab streichelte. Ich schaute auf meine Kamera und den leeren Bildschirm, und es fühlte sich so unangenehm an, dies in meiner üblichen Position zu tun, ohne dass jemand zusah. Aber am wichtigsten war, dass ich mein Bildschirmbild vermisste, mir war nicht klar, wie wichtig diese Vision war, um mich anzumachen. Ich seufzte, das wird schwerer als ich dachte.
Als ich verständnislos auf die Werkzeuge auf meinem Schreibtisch starrte, kam mir eine Idee. Ich konnte die Kamera immer noch benutzen, anstatt zu senden, konnte ich mich nur auf dem Bildschirm sehen, aufnehmen und später hochladen. Vielleicht können Sie auch einige Fotos machen, die zu meinem Profil hinzugefügt werden, und sogar eine Gebühr für den Download erheben. Ich habe von Websites gehört, auf denen Leute Videos posten und ihren Mitgliedern eine monatliche Gebühr zahlen. Dies könnte eine ideale Möglichkeit sein, mein Einkommen zu erhöhen und meine Zeit besser zu nutzen, wenn ich nicht streamen kann. Ich habe mich zunächst dagegen gewehrt, weil ich keinen dauerhaften Beweis dafür haben wollte, dass ich mich wie ein Online-Mädchen anziehe. Aber ich sah so anders aus, dass ich bezweifle, dass mich jemand erkennen würde, selbst wenn er mich kannte.
Mit neuer Begeisterung richte ich die Kamera mit einer großen Vorschau auf dem Bildschirm ein. Ich habe die Beleuchtung so angepasst, dass sie eher wie eine natürlichere Einstellung als die Kamera aussieht. Ich legte die Buttplugs, den Vibrator und das Gleitmittel in den Nachttisch, richtete mein Bett um und machte ein paar grundlegende Make-ups. Ich wollte nicht angezogen oder geschminkt aussehen, es ist natürlicher, als würde man morgens mit Holz aufwachen und masturbieren, weil ich so geil bin. Was in Wirklichkeit nicht weit von der Wahrheit entfernt war.
Ich klickte auf Aufnahme und warf mich aufs Bett. Ich tat so, als wäre ich wach und streckte mich, die Decke zog sich fest an meine Erektion, ich stöhnte, als ich die Decke beiseite zog und meine Hand ausdruckslos meinen Körper hinabglitt. Mit immer noch geschlossenen Augen umkreiste ich meine Brustwarzen und zog sie auf ihre volle Länge, da ich wusste, dass sie in meinem Nachthemd für die Kamera sichtbar sein würden. Bevor ich sanft meine Hand nach unten ziehe, um meinen Schwanz in den Seidenstoff zu fassen. Ich spreize meine Beine und mache langsam schnurrende Geräusche.
Ich öffnete langsam meine Augen, rieb sie mit meiner freien Hand und gähnte, übertrieb ein friedliches Erwachen. Als ich meine Erektion betrachtete, streichelte ich sie jetzt und spielte mit mehr Energie, wobei ich dabei ein leichtes Stöhnen ausstieß. Die Kamera war direkt vor dem Bildschirm platziert, sodass ich jedes Mal, wenn ich mich selbst ansah, effektiv durch die Linse schaute. Ich sprach mit meiner erstickendsten Stimme zu ihm und dachte, wie geil ich war und wie verzweifelt ich ejakulieren musste.
Auf der Seide hatte sich bereits ein nasser Fleck gebildet, und er wurde größer, als ich ihn weiter streichelte, erstarrte mit meinem Bild auf dem Bildschirm, und als ich gezielte Gesten machte, um mich selbst zu necken, spielte es sich ab, als würde ich sie vor der Kamera machen für das Publikum. Inzwischen summte ich absolut, ich konnte fühlen, wie mein Arschloch zuckte und hatte das Bedürfnis, meinen juwelenbesetzten Stecker herauszuziehen. Ich schlüpfte in die Nachttischschublade und öffnete sie, schnappte mir alle Spielsachen, anstatt den Metallstopfen zu entfernen und sie ins Bett zu bringen.
Ich verstreute sie, überlegte, mit welchem ​​ich anfangen sollte, und überlegte, ob ich direkt in den Vibrator springen sollte, anstatt mit der Kamera zu spielen. Ich war schon so offen, dass ich es kaum erwarten konnte, es auszuprobieren. Ich entschied mich, mit dem mittleren Chip zu beginnen, da ich wusste, dass ich es ohne Probleme nehmen konnte, und das bedeutete, dass ich schneller in die Luft kommen konnte.
Ich zog meine Seidenshorts zur Seite und rieb etwas Öl auf mein Loch und den Plug, bevor ich die beiden zusammenfügte. Ich schnappte nach Luft, als mich der kalte Stöpsel berührte, zögerte aber nur eine Sekunde, als ich die Spitze hineindrückte. Ich atmete schwer ein, als es mich ein wenig streckte, aber ich hatte so viel Öl aufgetragen, dass es wenig Widerstand gab und es langsam hineinrutschte. Ich begrüßte das Eindringen und wusste, welche Freude mich erwartete, als der breiteste Teil aus der Seite meines Rings heraussprang und sich in mein Loch bohrte.
Ich stöhnte unkontrolliert, es war unmöglich zu verbergen, wie gut es sich anfühlte. Ich erlaubte mir ein paar Momente, um mich zu beruhigen, mein Schwanz pochte und sickerte, während mein Puls auf und ab ging. Ich bewegte die elastische Taille und löste mein starres Organ, packte es und bewegte langsam meine Hand auf und ab. Ich war so nass, dass sich meine Hand leicht bewegte, es fühlte sich an, als wäre mein ganzer Körper mit einem Stromkabel verbunden. Ich griff nach dem Stecker und versuchte, ihn zu lösen, bevor ich ihn wieder einsteckte.
Nach ein paar Minuten war mein Hintern locker genug, dass ich über den Rücken hinausgehen konnte, und jetzt war ich begeistert von dem Gefühl, wie er rein und raus kam. Als ich auf den Bildschirm schaute, sah ich so offen und geil aus, wie ich mich fühlen konnte, ich wollte einfach mehr als alles andere fühlen. Ich wollte es so langsam wie möglich angehen, das Video dehnen und mir selbst so viel Vergnügen bereiten, wie ich konnte. Bevor mein übliches Publikum die Geschwindigkeit diktierte, wollte ich dies zu einem langen, aber großen machen.
In den nächsten zwanzig Minuten vergrößerte ich allmählich die Länge des Steckers, den ich hinein- und herausbewegte, bis zu dem Punkt, an dem er sich frei bewegte, und ich begann sogar, die ursprüngliche Festigkeit zu vermissen, die ich hatte, als ich anfing. Ich zog den Plug nervös aus meinem Arsch zurück, als mir klar wurde, dass ich zum größeren Plug wechseln konnte. Es war kein großer Schritt und ich konnte die Formen nach und nach aufhellen, ich hatte keine Eile, also konnte ich die ganze Nacht verbringen, wenn ich wollte.
Nach und nach schob ich es langsam hinein, das Gefühl des Gähnens jetzt vielleicht mit etwas Unbehagen, aber als es sich vertiefte, wusste ich, welches Vergnügen mich erwartete. Mein Schwanz schien ein Eigenleben zu haben, hüpfte und zog sich mit jedem Millimeter, den ich entspannte, zusammen. Ich war selbst überrascht, wie schnell ich es heben konnte, und ohne es zu merken, erreichte ich die breiteste Stelle, und es war schrecklich. genau wie die kleineren haben.
Ich kreischte, als es mich vollständig durchdrang, das Unbehagen des Gähnens wich einem Gefühl der Fülle, das ich noch nie zuvor erlebt hatte. Er war sicherlich nicht groß, aber er war der größte, den ich je hineingesteckt habe, und ich wusste jetzt, dass der Vibrator kein Problem sein würde, da dieser Stecker etwas schmaler als der breiteste Teil war.
Noch einmal, um mir etwas Zeit zu geben, mich an den analen Eindringling zu gewöhnen, streichelte ich meinen Schwanz und spielte mit meinen Nippeln, vergaß fast die Aufnahme, bis der Bildschirm meine Aufmerksamkeit erregte und in die Kamera strahlte. Ich war so erregt, dass ich mich noch nie zuvor so gefühlt hatte. Als ich mit meiner Hand an meinem undichten Pfosten auf und ab glitt, konnte ich spüren, wie mein Hintern stecken blieb und den Stecker drückte. Tief im Inneren konnte ich fühlen, wie es meine Prostata stupste, und es fühlte sich absolut göttlich an.
Ich befreite mich für einen Moment, pumpte etwas schneller und genoss die Empfindungen, die meinen Körper umhüllten. Ich nahm mein Bild auf dem Bildschirm und positionierte mich so, dass ich den großen Knebel hinter mir und die Ansammlung von Vorsaft, die immer noch in meinen Seidenshorts getränkt war, zeigen konnte. Ich war heiß, pingelig und so erregt, dass ich meine ganze Willenskraft aufwenden musste, um mich über den Abgrund zu schieben.
Ich zog meine Shorts aus und nahm verschiedene Posen mit meinem Arsch in der Luft in meiner Lieblingsposition ein und streichelte meinen Schwanz zwischen meinen Beinen. Ich liebte die Art und Weise, wie mein Hintern auf dem Bildschirm erschien und mein verstopftes Glied, das von unten herausragte, so fehl am Platz aussah. Jetzt fühlte ich mich wohl mit dem großen Stopper in mir, aber ich wollte mehr. Mein Körper zog sich zusammen, aber als ich das nächste Mal den Stöpsel zog, brachte ich ihn an die breiteste Stelle meines Rings und steckte ihn wieder hinein.
Nach ein paar wiederholten Ein- und Auswärtsbewegungen des Steckers hatte ich die Kamera oder das Shooting komplett vergessen, das fühlte sich so gut an, nicht den übertriebenen Vibes nachzujagen, und bald konnte ich den Stecker mühelos ein- und ausschieben. Die ganze Zeit zitterte und wand sich mein Körper am Rande des Orgasmus. Ich wollte das so lange wie möglich durchhalten, es war wie eine illegale Trunkenheit, die ich nicht beenden wollte.
Als ich auf meinen verstopften lila Kopf starrte, weiß ich nicht, warum mir der nächste Gedanke kam, aber ich erinnerte mich, wie nahe ich bei einer früheren Show meinem Gesicht begegnet war und meine Zunge in meinen Schwanz steckte, und wollte sehen wenn ich noch besser werden könnte. Der Gedanke, daran lecken oder saugen zu können, schien unglaublich. Ich habe es ausgesteckt, um zu sehen, ob das bei der Flexibilität helfen würde, ich hatte auch nicht den restriktiven Bass, den ich damals hatte, also habe ich es riskiert.
Ich hebe meine Beine über meinen Kopf und lasse mich auf meine Schultern fallen. Das Gewicht ist nicht sehr angenehm, aber ich weiß von meinen Yoga-Dehnungen, dass Sie es allmählich tun und sich mit jedem Ausatmen ein wenig bewegen. In kürzester Zeit bemerkte ich, dass die Spitze meines Schwanzes nicht mehr und einen Zentimeter von meiner ausgestreckten Zunge entfernt war, ein großer Tropfen Vorsaft aufreizend nah.
Ich hatte vergessen, wie viel Zeit ich in dieser Position verbracht hatte, aber jede Bewegung brachte mich meinem Ziel näher und ich konnte nicht glauben, dass ich so nah dran war. Eine Hand zog meinen Arsch nach unten, während die andere Hand hinter meinem Kopf war und die straffe Zunge kurz auf die Spitze meines Schwanzes tippte. Ich stieß einen Freudenschrei aus, bevor ich die Position zurücksetzte, und versuchte es noch einmal, mit einem weiteren langsamen Atemzug, bis meine Zunge nun in ständigem Kontakt mit meinem Schwanz war. Es ist fair zu sagen, dass fast jeder Mann wünscht, er könnte es tun, und ich konnte nicht recht glauben, dass ich es könnte.
Ich machte eine Pause, bevor ich mein Zungenbad fortsetzte. Es fühlte sich komisch an, es zu tun, und obwohl es ein Feedback von meinem Schwanz gab, war das meiste Gefühl der Geschmack des Vorsafts, der von meiner Zunge kam und direkt aus dem Wasserhahn kam. Ich konnte mich aber nicht beschweren, ich fühlte mich so erfüllt, weil ich es konnte, aber gleichzeitig wollte ich mehr. Indem ich meine Beine ein wenig nach hinten rollte, konnte ich sie mit der Hand unter meinem Kopf zu beiden Seiten meines Hinterns herunterziehen. Ich konnte jetzt eine Hand auf meinen Penis legen und ihn ein bisschen streicheln und mein jetzt leeres Loch schreiend nach Aufmerksamkeit reiben.
Ich wusste, dass ich in dieser Position abspritzen wollte, die Kamera hatte einen tollen Winkel und würde sich definitiv sehr gut verkaufen. Aber ich wollte auch ganz oben abschließen und musste nur den Vibrator ausprobieren. Ich kam langsam aus meiner zusammengerollten Position heraus und bewegte das Öl und den Vibrator an eine zugängliche Stelle. Ich hob meine Beine noch einmal über meinen Kopf und lehnte mich viel schneller zurück, als ich es ursprünglich getan hatte. Nach ein paar Minuten nahm ich meine vorherige Position ein, obwohl mein Schwanz etwas weicher geworden war.
Es war nicht allzu überraschend, trotz all der Anstrengung, die es kostete, meinen Körper zu beugen, aber jetzt war ich fertig und jetzt trug ich etwas Gleitmittel auf meinen Arsch auf, das gerade nach oben zeigte. Ich griff nach dem Vibrator und steckte ihn in meinen Mund und atmete tief ein, übte beim Ausatmen Druck aus, und die Spitze trennte meinen Ring und begann, hineinzugleiten. Es ist ein bisschen schwer, mein Loch zu dehnen, aber es gab allmählich dem Druck nach.
Mein Penis war jetzt an seiner vollen Stange und mit dem Gewicht, das ich anwendete, hatte meine Zunge kein Problem damit, meinen Kopf zu lecken, obwohl meine Lippen immer noch ein bisschen weit voneinander entfernt waren. Die durch die Vibration verstrichenen Sekunden verstrichen langsam, bis sie den helmähnlichen Mini-Helm erreichten. Ein langes Stöhnen entkam meiner Kehle und es machte mich angespannt wie nie zuvor, mit dem breitesten Teil nach innen konnte ich weiter drücken, als ich mein Inneres untersuchte.
Ein paar Zentimeter später spürte ich diesen vertrauten Druck in mir und drückte ein wenig rein und raus, nur um mit einem weiteren großen Tropfen Vorsaft direkt von meinem Penis auf meine Zunge belohnt zu werden. Ich hatte meine Prostata gefunden und es war nur eine Frage der Zeit, bis meine Last platzen würde. Ich ordnete meine Beine neu an, damit das Gewicht gleichmäßiger verteilt war, mein Schwanz war nicht mehr in der Nähe meiner Zunge, aber nah genug mit einer um ihn gelegten Hand, ich wollte so verzweifelt ejakulieren und genoss den Geschmack wirklich. mag sein.
Nachdem alles eingestellt war, erlaubte ich mir ein paar Mal, die Empfindungen zu genießen, den Vibrator in meinem Arsch zu haben und mich so köstlich voll zu fühlen. Ich griff mit beiden Händen herum, um meine Vibration einzuschalten, und wurde etwas stärker, ohne zu wissen, was mich erwarten würde. Ich drehte die Kappe ganz um und sie sprang sofort auf volle Leistung und erwachte zum Leben. Mein Verstand explodierte, als der Vibrator meine Prostata zerquetschte, meine Sicht hellte sich auf und ich brüllte vor Orgasmus, als Welle um Welle durch mich hindurchging. Direkt auf meinen Mund gerichtet, schleuderte mein Werkzeug eine enorme Ladung und wackelte von seiner Spitze direkt in meinen offenen Mund. Nachdem der erste, der zweite, der dritte, der vierte und der fünfte Schuss abgefeuert waren, schluckte ich schwer, aber es kam immer wieder. Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich gekommen bin. Mein Bewusstsein schwindet.
Plötzlich wurde meine Welt schwarz und all der Lärm ließ nach, bis nichts mehr übrig war. Ich war mir bewusst, dass mein Körper zuckte, aber ich hatte keine Kontrolle, es fühlte sich an, als wären meine Augen geschlossen, aber ich wusste, dass sie offen waren. Stimmen begannen, meine Ohren zu füllen, der Blutschwall und das tiefe Summen des Vibrators wurden wieder deutlicher. Mein Körper war für eine Sekunde gefüllt, als ob nach meinem ersten Orgasmus eine kleine Ruhe eingetreten wäre. Ich spannte mich an und schrie laut, ein Lichtblitz und meine Sicht kam gerade rechtzeitig zurück und ich sah, wie mein Schwanz ein weiteres Sperma in mein Gesicht schoss und dann zwei weitere schrumpfende Größen abfeuerte.
Das Gewicht meiner Beine hielt meinen Körper an Ort und Stelle, aber ich schaffte es, das Gleichgewicht zu verlieren und fiel auf die Seite. Der Vibrator zerquetschte immer noch aggressiv meinen P-Punkt mit voller Geschwindigkeit und ließ meinen ganzen Körper unkontrolliert zusammenziehen, ich hatte einen fast permanenten trockenen Orgasmus. Zwischen den Sprüngen rang ich mit der Luft in meinem Arsch, schöpfte sie grob heraus und warf sie auf das Bett. Ohne jeden neuen Reiz erreichte mein Körper seinen Höhepunkt von Crescendo und senkte sich langsam ab.
Als ich die gelegentlichen Nachbeben spürte, wenn der Höhepunkt nachließ, war ich von der ganzen Erfahrung erstaunt. Ich wusste, dass ich definitiv mit Sperma bedeckt war, ich konnte die heiße, klebrige Süße auf meinem Gesicht, meinem Hals und meiner Brust spüren. Mein Arsch pochte immer noch und ich war sehr stolz darauf, damit umgehen zu können. Die Zeit verging, während ich dort lag und meinen Atem sammelte, mein Körper zuckte von Zeit zu Zeit und mein benutztes Instrument schwankte, als mein Herz sich auf seine fast explosive Geschwindigkeit verlangsamte. Ich hätte nie gedacht, dass ein Orgasmus so lange dauern kann, aber ich schluckte alles herunter, als er über mich floss.
Ich sammelte etwas Kraft in meinen Armen und fing an, Sperma aus meinem Gesicht zu bekommen, starrte auf meine Finger, bevor ich saugte. Es schmeckte wie gestern und ich hatte keine Beschwerden, es war süß und fruchtig, aber einfach zu viel. Ohne wirklich darüber nachzudenken, sammelte ich etwas mehr, bevor ich meine Finger reinigte.
Ich setzte mich auf, mir war schwindelig. Das Zimmer drehte sich ein bisschen und ich sah auf das unordentliche Bett und den immer noch vibrierenden Vibrator und lachte. Ich schaltete die Vibration aus und sah noch mehr Entladung in meinem seidenen Nachthemd, die direkt vom Stoff leckte. Erst dann wurde mir klar, dass sich die Kamera immer noch drehte, und ich aß mehr Sperma als zuvor, ohne vom Chat aufgefordert zu werden.
Ich lächelte zufrieden und warf der Kamera einen Kuss zu, bevor ich die Aufnahme stoppte und überlegte, was gerade passiert war. Selbst in meinen wildesten Träumen hätte ich nie gedacht, dass es sich so toll anfühlen würde, etwas in meinen Arsch zu stecken, ich hatte meinen Schwanz nicht einmal berührt, als ich ankam, nur der Gedanke daran verursachte mir Gänsehaut, mein Verstand ist immer noch ein bisschen wie ein verschwommener Orgasmus glühen mit einem Beitrag
Mit zitternden Beinen ging ich zum Putzen ins Badezimmer, ich war völlig durcheinander. Ein rundum zufriedenes Durcheinander. Ich hatte in den letzten paar Wochen einige unglaubliche Orgasmen, aber das war etwas anderes, fast eine andere Welt, ich konnte immer noch das leise Summen des Summens nach dem Höhepunkt spüren und es war berauschend.
Ich zog meine mit Sperma bedeckte Kleidung aus und trat in die Dusche. Mein Geist war benebelt und ich wusch mich unbeholfen, mein ganzer Körper fühlte sich überempfindlich an. Trotz des heißen Wassers waren meine Nippel hart und eng und kribbelten bei jedem Strahl aus dem Duschkopf auf meiner Haut.
Mein gut angelegter Schwanz hing locker und stieß sanft in meinen frisch missbrauchten Arsch, während ich reichlich von meinem abspülte. Es war schmerzhaft, aber nicht so schlimm, ich fühlte mich schuldig und schämte mich für das, was ich getan hatte, aber es war unmöglich zu leugnen, wie großartig es sich anfühlte, ich musste nicht fragen, ob ich es noch einmal tun würde, ein unfreiwilliges Zucken. Er hat diese Entscheidung für mich von meinem weichen Schwanz getroffen.
Nachdem ich mich gründlich gereinigt und mein gesamtes Make-up entfernt hatte, stellte ich meine übliche Hautpflegeroutine nach dem Duschen auf, Reinigungsmittel, Toner und Feuchtigkeitscremes. Alles fühlte sich so therapeutisch und entspannend an, ganz zu schweigen davon, dass sich meine Haut köstlich anfühlte, ich hatte heute Abend einen natürlichen Glanz auf meinem Gesicht und es war schwer, meine Zufriedenheit zu kontrollieren. Ich war mir voll und ganz bewusst, was ich gerade aufgenommen hatte, und wenn es halb so gut aussah, wie ich mich fühlte, wusste ich, dass es Geld auf der Bank war.
Ich ging zurück in den Hauptraum und inspizierte das Durcheinander, der Geruch von Sex hing immer noch in der Luft, und benutzte Analplugs und einen Vibrator, die über das Bett verstreut waren. Ich würde sie auch alle putzen müssen, bevor ich schlafen gehe, also packte ich sie ein und legte sie in die Spüle, dachte mir, jetzt schnell abspülen und morgen früh mache ich es richtig. Als ich den mit Metalljuwelen besetzten bekam, bemerkte ich, wie kalt er sich anfühlte, das Kribbeln in meinem leicht schmerzenden Loch ließ mich vermuten, dass es vielleicht ziemlich beruhigend sein würde.
Ich goss es unter einen kalten Wasserhahn und trug es auf meine Öffnung auf, kühlte mich ab, bevor ich nach Erleichterung von der eisigen Hitze schnappte, es ein wenig drückte und dafür belohnt wurde, den Schmerz zu betäuben. Ich zog es zurück und lief wieder unter den Wasserhahn, dieses Mal drückte ich es mit viel weniger Widerstand hinein, als ich es normalerweise tat, und das kalte Metall war sehr beruhigend, als sich mein Ring darum wickelte.
Ein Seufzer der Erleichterung entkam meinem Mund und ich entschied, dass ich mich besser fühlte als zuvor, also sollte ich besser mit ihm schlafen, ich war sehr misstrauisch, dass mein Schwanz bald hart werden würde. Ich wählte ein sehr bequemes, seidenweiches Nachthemd und warf mich auf das Bett, mein Körper und mein Geist fühlten sich plötzlich erschöpft an.
Ich hatte die Vorhänge nicht richtig geschlossen und wurde von einem hellen Sonnenstrahl geweckt, der in den Raum fiel. Obwohl ich mich in der Nacht zuvor wirklich auf ein biblisches Niveau gehoben hatte, ließ mich das Zelt in meiner Unterwäsche erkennen, dass ich in dieser Episode vollständig geheilt war. Ich streckte mich aus und fühlte den weichen Stoff auf meiner glatten Haut, ein Gefühl, an das ich mich gewöhnt hatte und das ich jedes Mal genoss. Der Knebel in meinem Arsch bewegte sich leicht und machte seine Anwesenheit sofort sichtbar.
Ich griff nach meinem Telefon, um zu überprüfen, ob das Internet wieder funktionierte, und sank leicht zusammen, als ich bemerkte, dass es immer noch nicht funktionierte. Vielleicht würde es später kommen, übrigens, ich hatte etwas kniffliges und bereits undichtes zu lösen, aber um keine weitere Gelegenheit zum Geldverdienen zu verschwenden, wechselte ich zum Computer, um es noch einmal einzurichten.
Als ich es einschaltete, war das Video von letzter Nacht noch auf dem Bildschirm, ich hatte einen eingefrorenen Rahmen von mir, in Unterwäsche gekleidet, vornübergebeugt, einen Vibrator, der aus meinem Arsch ragte, und ein Strahl Sperma spritzte direkt aus meinem Schwanz in meinen Penis. weit geöffneter Mund. Ich erstarrte mental, aber meine Körperenergie stieg, mein bereits harter Schwanz pochte, meine erigierten Nippel falteten sich noch mehr und mein Ring vibrierte immer noch um den Metallpfropfen in mir.
Ich war ein bisschen geil, als ich aufwachte, jetzt, als ich dieses Bild ansah, steigerte sich meine Libido und ich verspürte einen unwiderstehlichen Drang, die Ereignisse der letzten Nacht zu wiederholen, ich wollte das Gefühl und den Geschmack des vibrierenden Vibrators in meiner Prostata haben. Sperma spritzt auf meine Zunge. Ich blinzelte ein paar Mal, bevor ich darüber nachdachte, was ich tun sollte, als mir klar wurde, dass der Vibrator immer noch im Waschbecken lag und nicht wirklich gereinigt worden war, und obwohl mein Arsch nicht so wehtat, wie ich erwartet hatte, würde sie es wahrscheinlich nicht mögen, verletzt zu werden wieder so.
Ich hatte auch das Gefühl, in Alarmbereitschaft zu sein, es würde nicht viel brauchen, um mich beiseite zu schieben. Ich konnte meine Computerszene einrichten, sie mussten nicht wissen, dass ich zu meinem eigenen Video masturbierte. Ich habe an der Kamera herumgebastelt, Stativ und Licht aufgestellt, alles war in Eile, aber ich musste dringend aufbauen, aufnehmen und mehr von dem Geschehen auf der Leinwand verfolgen.
Ich traf den Rekord und ging in Position und startete das Video. Mich selbst zu beobachten war eine seltsame Erfahrung, es fühlte sich nicht wie ich an, aber ich erinnerte mich an die Empfindungen, die jede Bewegung auf dem Bildschirm begleiteten. Ich erlebte noch einmal, wie es sich anfühlte, diese neuen Stöpsel in mich hineinzuschieben, wie jeder mein Loch weitete. Als mir klar wurde, dass ich wieder mit meiner Hand in meiner Zeltunterwäsche träumte, die ich vollständig entfernt hatte, wollte ich kein anderes Outfit nass machen und fühlte mich bereit zu explodieren.
Ich setzte mich wieder, jetzt voll auf den Bildschirm konzentriert. Ich hatte noch nie Transgender-Pornos gemacht, aber als ich die weiblichen Bewegungen, die Harmonie der Kleidung, des Make-ups und der Haare beobachtete, erkannte ich meine Attraktivität. Der harte Schwanz sah nicht so maskulin aus und die zart lackierten Fingernägel der um ihn gelegten Hand glitten auf und ab, was den Eindruck erweckte, dass das Vergnügen dieses Mädchens meine Verlängerung war.
Als ich tiefer in das Szenario gezogen wurde, das sich vor mir abspielte, rückte das Bewusstsein, dass ich ein weiteres Video drehte, in den Hintergrund meines Bewusstseins. Meine Hände streicheln mich ausdruckslos und necken meine Brustwarzen, mein Hintern setzt das vertraute langsame Quietschen im Schreibtischstuhl fort, um den Knebel in mir zu manipulieren.
Auf dem Bildschirm wusste ich, wie die Szene lief und wie lange es bis zum Hauptereignis dauern würde, aber ich war mir auch bewusst, dass ich bei diesem Tempo erschöpft sein würde, lange bevor ein plötzlicher Energieschub einsetzte und ich mich anstrengen musste. meine Hand aufhören, sie zu streicheln, bevor es zu spät ist. Ich übersprang das Video und streichelte es noch eine Weile, bevor ich wieder pausierte.
Es war ein köstliches Katz-und-Maus-Spiel, das ich selbst spielte und das ich bis zu dem Punkt trieb, an dem es kein Zurück mehr gab, außer den Film anzuhalten und weiterzuspielen. Die Kameraaufnahme war wieder einmal völlig aus dem Kopf und ich konzentrierte mich mehr als alles andere darauf, meine Bedürfnisse zu erfüllen. Ich konnte die Kanten nicht mehr ertragen, wollte es loslassen und sprang zum besten Teil.
Ich war auf mein Bild auf dem Bildschirm fixiert, ich sah, wie sich mein Körper beugte, als ich meine Zungenspitze gegen mein eigenes Werkzeug drückte, das Feedback der erinnerten Empfindungen kombiniert mit meiner eigenen Stimulation. Ich wünschte, mein Höhepunkt würde dem entsprechen, von dem ich wusste, dass er unmittelbar bevorstand, als er sich vor meinen Augen abspielte. Ich fiel auf meinen Rücken in den Stuhl und zog meine Knie hoch, ich würde nicht in der Lage sein, so wie letzte Nacht zu lecken, aber ich wollte dasselbe schmecken, ich wollte noch einmal erleben, wie meine Prostata mich in den Abgrund getrieben hatte.
Ich zog meine Hand von meiner Brust, fand die Spitze des juwelenbesetzten Stöpsels und rieb, drehte, zog und drückte. Die Temperatur begann zu steigen, als mein Kollege am Monitor die Hand ausstreckte, um den Vibrator zu starten, mein Geist füllte sich mit Rückblenden, als ich den Energieschub spürte, mein Arsch zuckte um den Plug, als mein Schwanz zu sprudeln begann, ein doppeltes Stöhnen aus dem Computer und mir als der erste Strahl in meinen Bauch und meine Brust spritzte. Der zweite Schuss passte den Winkel an und feuerte direkt auf meine ausgestreckte Zunge und Lippen, kam kurz herein, bevor der nächste Schuss kam und mir erneut das Gesicht wusch.
Das Video wurde weiter abgespielt, als ich sehen konnte, wie sich mein halb bewusstloser Körper in einem zweiten Höhepunkt zusammenzog, mein eigener Orgasmus ließ die Ejakulationsimpulse von meinem immer noch pochenden Schwanz kaskadieren. Mit immer noch zuckendem Penis hob ich meine mit Sperma bedeckte Hand an meinen Mund, es schmeckte so gut, die Visionen und Gefühle der letzten Nacht spielten immer noch mit. Ich wusch mir genüsslich meinen Geist, leckte meine Hand sauber, bevor ich die Überreste von meinem Bauch und meiner Brust entfernte.
An diesem Punkt erinnerte ich mich, dass die Kamera, die ich installiert hatte, immer noch aufnahm, ich war wieder so eingetaucht, so eingetaucht in die Lust und Suche nach dem Orgasmusgefühl. Das brennende Brennen, mich loszuwerden und das Gefühl, mich daran zu erinnern, was ich in der Nacht zuvor getan hatte, war so intensiv. Ich grinse, wie ich es noch nie zuvor getan habe, Freude und Zufriedenheit durchströmen mich, als ich die Platte verlasse und den Einschaltknopf drücke.
Ich lehnte mich im Stuhl zurück, als ich selbst Zeuge des gleichen postorgasmischen Zitterns auf dem Monitor wurde, während das Video weiter auf dem Bildschirm abgespielt wurde. Wenn diese beiden Platten bei meinen Fans die gleiche Wirkung gehabt hätten wie bei mir, hätte ich definitiv einen Einkommensschub gehabt. Aber ich musste warten, bis ich in der richtigen Stimmung war, bevor ich versuchte, sie zu bearbeiten, zwischen den Nachbeben des Höhepunkts dachte ich, beide Videos seien zu lang und mehrere kürzere Videos würden wahrscheinlich besser funktionieren. Und wenn sie erfolgreich sind, muss ich immer ein paar zusätzliche Kameras besorgen und verschiedene Winkel aufnehmen, um sie meinem Profil hinzuzufügen.
Ich erholte mich etwas und war längst nicht mehr so ​​müde wie am Vorabend, ich duschte schnell und zog den Stecker aus. Ich wollte diese positive Einstellung nutzen und rennen, und das konnte ich auf keinen Fall tun, solange das Ding da war. Nach ein paar Dehnungsübungen vor dem Lauf ging ich mit meinen Energiegrenzen aus der Tür, die Straße hinunter und ans Tageslicht. Ich habe es genossen, die Stammgäste zu begrüßen und sogar dem Physiker Marc kurz zuzuwinken, als wir an unseren Routen vorbeikamen. Nach ein paar Schritten konnte ich nicht umhin, über meine Schulter zu schauen, und ich war mir sicher, dass er anhalten würde, um nachzusehen. Es.
Als ich nach Hause kam, machte ich leichtes Yoga, machte mich frisch und zog etwas Bequemes an, um Muskelkater am nächsten Tag zu vermeiden. Ich aß einen Snack und setzte mich hin, um die beiden Videos in etwas Vorzeigbares zu verwandeln. Es war viel einfacher für mich, mich mit all meiner verschwendeten Energie zu kontrollieren, obwohl sich mein gut angezogener Schwanz regelmäßig gegen meine Jeans streckte und ich spürte, wie etwas Vorsaft heraussickerte, war ich in der Lage, darüber hinwegzukommen innerhalb weniger Stunden.
Das Internet war immer noch ausgefallen und es gab keine Neuigkeiten vom Anbieter, also hatte ich Zeit, einen Plan zu schmieden. Da ich bezweifelte, dass mich irgendjemand mit dem richtigen Make-up und den richtigen Outfits erkennen würde, beschloss ich, Social-Media-Profile an allen üblichen Orten zu erstellen, wo ich einige Fotos und weniger suggestive Clips platzieren konnte, um mehr Leute anzulocken. Ich müsste warten, bis das Internet wieder funktioniert, aber es würde nicht lange dauern, wenn ich nur die Informationen kopieren und einfügen und den Inhalt hinzufügen müsste.
Mit zwei großartigen Videos in der Tasche brauchte ich nur Standbilder, die in mehrere Clips und GIFs bearbeitet wurden. Ich habe alle meine Lieblingsoutfits zusammengestellt und angefangen, für jedes das passende Make-up zu machen. Eine Reihe von Fotos mit immer weniger Kleidung, die Art von atemberaubenden Posen, die mich dazu brachten, auf die Bilder auf dem Bildschirm zurückzublicken, von denen ich wusste, dass ich damit auf dem richtigen Weg war.
Jedes Dessous-Set wird aufschlussreicher und schlampiger als das letzte, mit Schuhen für zusätzliche Punkte. Ich spielte mit dem Vibrator, traute mich aber nicht, ihn einzusetzen, weil er sich immer noch etwas empfindlich anfühlte, viel weniger als ich erwartet hatte. Mein Lieblingsstecker mit Juwelen tauchte jedoch häufig auf, und ich schaffte es sogar, einige der neuen zu bekommen. Ein natürliches Nebenprodukt davon war natürlich mein Schwanz, der jetzt dauerhaft verhärtet war und reichlich Vorsaft absonderte.
Ich konnte großartige Nahaufnahmen der Fäden machen, die von meinem Schwanz zu meinen Fingern baumelten, und dann streckte sich meine Zunge heraus, ohne den Druck zu haben, meinen eigenen Schwanz mit einem frischen, tropfenden Vorsaft aus dem Wasserhahn zu lecken. Der Geschmack war etwas, was ich nicht mehr mochte, mich sogar auf seine fruchtige Schärfe freute, aber immer noch mein echtes Sperma bevorzugte. Der Geschmack war zu etwas geworden, das ich fast vermisst hätte, wie die ultimative Belohnung für mein eigenes Vergnügen, und es ließ mich kalt werden, wenn ich nur daran dachte.
Ein paar Stunden damit zu verbringen, von Outfit zu Outfit zu wandern, mein Bild auf dem Bildschirm anzustarren und mit mir selbst zu spielen, führte natürlich zu einer dauerhaften und festen Erektion, die es zu überwinden galt. Bis jetzt hatte ich mich jedoch zu den größeren Chips hochgearbeitet, und obwohl es immer noch das geringste Unbehagen gab, begann das Bedürfnis, mit diesem sensiblen Punkt in mir zu spielen, überzeugender zu werden.
Ich stellte die Kamera so ein, dass sie alle 10 Sekunden ein Bild aufnahm, und brachte mich in Position. Nachdem ich den Vibrator genommen und etwas Gleitmittel aufgetragen hatte, hielt ich ihn ungefähr dreißig Sekunden lang fest, bevor ich für die Kamera posierte, aus dem Fenster ging und anfing, diesem großen O nachzujagen. in eine andere Welt gebracht. Was auch immer passierte, ich wusste, dass ich mich schwer tun würde, es aufzugeben, ich hatte ein inneres Jucken, das auf keine andere Weise gekratzt werden konnte.
Ich habe die Steuerung mit viel mehr Kontrollen und Patienten angepasst und konnte sie mit einem schönen Tief fahren. Ich konnte die Schwingungen spüren, die mich durchstrahlten, eine kleine Bewegung rein und raus, auf der Suche nach diesem perfekten Ort. In der vergangenen Nacht hatte ich kaum Gelegenheit, etwas zu tun, bevor mich dieser unglaubliche Prostata-Orgasmus blendete, aber heute Abend konnte ich versuchen, ihn in verschiedenen Tiefen und Winkeln ein- und auszustreichen, was mich allesamt mit Zuckungen und Explosionen belohnte . mit Vergnügen.
Ich musste meinen Schwanz nicht zur Stimulation streicheln, zwischen der Art und Weise, wie meine linke Hand meine Brustwarzen kniff und rieb, und der Vibration, die sich langsam ein- und ausschaltete, aber ich konnte absichtlich spüren, wie sich in meinen Hoden ein niedriger Druck aufbaute. Ich wollte mehr Aufmerksamkeit auf den Vibrator lenken, aber ich liebte es so sehr, mit meiner Brust zu spielen, dass ich mich an Milchpumpen erinnerte und mich fragte, ob sie meine Finger ersetzen könnten. Ich nahm den Vibrator heraus und suchte sie und las hastig die Anleitung, es dauerte nicht lange, bis sie passten, und ich saugte verstärkt. Ich konnte fühlen, wie sie hochgezogen wurden, das gleiche kneifende Gefühl erfüllte meine Brust und als ich auf halbem Weg war, nahm es mir den Atem, es fühlte sich unglaublich an und es war genau das, wonach ich gesucht hatte.
Ich kletterte zurück aufs Bett und steckte die Saugnäpfe in meinen BH, sie standen wie übertriebene Nippel hervor, aber das Gefühl war unbeschreiblich. Dieses Mal, als ich den Vibrator wieder in mein Loch steckte, ging er ohne Beschwerden und mit sehr wenig Widerstand hinein und murmelte zu den kombinierten Empfindungen von Nippelstimulation und Vibration, die jetzt in meinem Arsch summten.
Ich konnte die Positionen freier wechseln und erkundete weiterhin Positionen, die das Vergnügen linderten. Nach ein paar Minuten übte ich etwas mehr Saugkraft auf die Körbchen aus, wodurch die Rückmeldung an meine Brustwarzen und meine Brust verstärkt wurde. Schließlich ging ich mit meinem Hintern in der Luft und meinem Kopf nach unten auf meine Knie, das Gewicht der Saugnäpfe und das gelegentliche Kratzen gegen das Bettzeug schickten Schocks der Lust über mich.
Mit beiden freien Händen konnte ich den Vibrator fast über die gesamte Länge ein- und ausschieben und gleichzeitig meinen Schwanz synchron zu den Bewegungen an meinem Arsch streicheln. Ich hatte die Steuerung gemeistert und erhöhte allmählich die Intensität der Vibration, jetzt war es bei einer Einstellung, die die volle Leistung ein- und ausschaltete und jedes Summen mit jedem Stoß zeitlich abstimmte. Jedes Mal, wenn ich tiefer und mit jedem Stoß stieß, rutschte es über meinen P-Punkt und ich konnte mein Stöhnen der Ekstase nicht unterdrücken.
Es war ein kurzer und spontaner Aufstieg letzte Nacht, ich war jetzt auf einer langsamen, aber sicheren Welle, und das war der beste Teil der Reise. Ich wollte es vielleicht langsam angehen lassen, als ich anfing, aber als die Welle stieg, wurden meine Bewegungen schwieriger. Jeder Stoß, der tiefer und schneller ging, traf meine Hüften, die sich zurückdrängten, um dem Schlag zu begegnen. Ich wollte mehr, meine Hand pumpte heftig, ich beugte meinen Rücken weit genug, um meine Brust an den Laken zu reiben, und es wurde mit einem Aufblitzen der Lust belohnt.
Meine nasse, rutschige Hand wurde festgehalten, als meine Hüften meinen Schwanz hineindrückten, der hin- und hergehende Vibrator ging in mein gut geöltes Loch hinein und heraus. Wieder einmal war alles durchkämmt, um mich an diesen schönen Ort zu bringen, an dieses Ziel extremer Begeisterung, und ich wollte nicht mehr. Ich heulte laut, als sich mein Körper anspannte, mein Schwanz anschwoll und mein Loch sich verengte, die erste Ladung explodierte wie ein Geysir, ich drehte mich zur Seite, um das Bett nicht zu bedecken, ich pumpte weiter, als die zweite Kugel über meinen bedeckten Körper brüllte. Die Ladungen unten sind ausgelaufen, meine morgendlichen Fluchten zahlen eindeutig den Preis.
Ich brachte glücklich jeden klebrigen Tropfen zu meinem Mund, genoss den Geschmack und verschwendete keinen Tropfen, wischte jede Unze auf, die ich verschüttete. Die Orgasmuswellen durchströmten mich immer noch, ich schaltete den Vibrator aus, aber jedes Mal, wenn er sich bewegte, fiel ein weiterer winziger Wassertropfen auf meinen Schwanz. Schließlich rettete ich ihn und fühlte ein seltsames Gefühl der Leere, ich konnte nicht glauben, wie gut es sich anfühlte oder wie befriedigend es war.
Ich lag eine Weile da, bis mich das Klicken des Kameraverschlusses zurückbrachte, ich schaute auf die Uhr und war schockiert, wie spät es war. Als ich mein Handy überprüfte, stellte ich fest, dass der gesamte Internetdienst funktionierte, aber obwohl ich normalerweise Zeit hatte, meine Show zu starten, konnte ich danach nicht mehr auftreten.
Ich habe es schnell aufgeräumt, aber beschlossen, zumindest die Clips und Videos zu veröffentlichen. Ich schloss mich kurz dem Gespräch an, um zu erklären, was los war, und entschuldigte mich dafür, dass ich die Shows nicht machen konnte. Er fügte jedoch hinzu, dass es jetzt viele nie zuvor gesehene Videos gibt, die sie sich ansehen können, und Fotos werden bald zu ihrem Vergnügen hinzugefügt.
Ich habe Instagram-, Twitter-, Snapchat- und WhatsApp-Profile erstellt, die alle einen kostenpflichtigen Zugang erfordern, und eine Onlyfans-Seite mit allen von mir bearbeiteten Videos und vielen Fotos konfiguriert. Ein paar Stunden später hatte ich den Start eines kleinen Imperiums, und wenn nur ein Bruchteil meiner üblichen Streaming-Fangemeinde die Inhalte abonniert und heruntergeladen hätte, wäre es sehr wahrscheinlich, dass ich diese letzten beiden Live-Shows verloren hätte. Tage und ich kann das wieder in Gang bringen.
Als ich im Bett lag und über die letzten 48 Stunden nachdachte, fiel es mir schwer, die Reise zu akzeptieren, die ich unternommen hatte, und ich hatte das Gefühl, dass sich meine Sichtweise auf all dies grundlegend verändert hatte, eine Akzeptanz, dass es nicht so schlimm war Nach alldem. Allerdings waren meine Brustwarzen, die sich zwar nicht mehr in ihren Saugnäpfen befanden, sich aber nicht entspannt hatten, seit ich sie losgelassen hatte, aufgrund meines Lebensstils etwas ablenkend. Sie waren dauerhaft zäh und unglaublich empfindlich bei Berührung. Ich trug beruhigende Cremes auf, sogar Eis, aber nichts half, ich hoffte nur, dass der weiche Stoff meines Nachthemds sie nicht stören würde, während sie schliefen, und ich schlief ein und fragte mich, ob meine letzten Ergänzungen im Internet funktionieren würden. .

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert